Männer al dente

zelluloid.de • ©1998-2010 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann

Ein Geständnis machen ist wie Pasta kochen, man muss den richtigen Zeitpunkt beachten. Tommaso, der jüngste Sohn der Familie Cantone, will sich nicht länger verstecken. Er ist kein BWLer, sondern Schriftsteller. Und das ist nur der Gipfel des Eisbergs. Beim festlichen Familienessen, bei dem die Zukunft der familiären Pasta-Fabrik geklärt werden soll, will er reinen Wein einschenken. Doch als er die Stimme erhebt, fällt ihm sein großer Bruder ins Wort… –Zelluloid

Eine vertrakte Komödie über das Coming  Out und die dörflichen familiären Verhältnisse in Italien. Da will sich Tommaso vor seiner Familie outen und was passiert, sein älterer Bruder outet sich zuerst und  Tommaso lässt es erstmal sein, denn der Vater erleidet einen leichten Herzinfarkt und die Familie verkraftet nicht gleich zwei schwule Söhne, oder doch? Wie gesagt alles ist etwas kompliziert und lustig und doch auf irgendeine Weise etwas skuril. Jedenfalls entwickelt sich alles etwas anders als gedacht. Ein sehenswerter Film. Allerdings muss ich sagen, dass ich mit dem Ende nicht ganz so zufrieden war, bzw. hat es einige Fragen aufgeworfen. Aber ansonsten war alles andere Super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.