Sherlock Holmes

zelluloid.de • ©1998-2010 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann

Sherlock Holmes ist dafür berühmt, dass er selbst die kniffligsten Kriminalfälle löst. Mit seinem Partner Dr. John Watson kommt er Verbrechern auf die Spur, indem er sich auf seine unschlagbare Beobachtungsgabe ebenso verlässt, wie auf seine erstaunlichen Schlussfolgerungen und die Kraft seiner Fäuste.

Im Moment hält eine Serie brutaler Ritualmorde London in Atem, doch im letzten Moment ist es dem Duo möglich, ein weiteres Opfer zu retten und den Mörder zu stellen: Es ist Lord Blackwood. Nach seiner Verhaftung, der Hinrichtung immer näher rückend, terrorisiert er seine Mitgefangenen und Wärter damit, dass er offenbar mit übernatürlichen Mächten im Bunde steht. Dieser Anschein wird auch noch nach seiner Hinrichtung bestärkt als er augenscheinlich von den Toten aufersteht.

Wieder ist London in Panik und Scotland Yard steht vor einem Rätsel. Das Duo versucht Blackwoods tödliches Komplott zu vereiteln und geraten dabei ins Reich der schwarzen Magie und verblüffender technischer Apparate – oft hilft nur die Logik, um sich in diesem Labyrinth des Verbrechens zu behaupten … aber auch der eine oder andere rechte Haken erweist sich als durchaus nützlich.

Ich fand den Film sehr klasse. Es war eine sehr gute Mischung aus Komik und Action mit sehr viel Charme. Holmes wirkt mit seiner grummeligen Art nicht gerade sehr liebvoll, aber irgendwie wird das mit seinem Charme wieder Wett gemacht, sodass man ihn doch sehr mag. Vor allem die Freundschaft zu Watson ist sehr amüsant. Ihn macht das doch schwer zu schaffen, dass Watson demnächst ausziehen wird um zu heiraten. Das hatte doch eher was von einer Beziehung der beiden. Sehr lustig, wenn Holmes immer wieder Kommentare vor sich hermurmelt. Die Story war sehr abwechslungsreich und auch ich hatte zwischendrin ein paar Schwierigkeiten das Gewirr zu durchblicken.

Sehr cool wie Prof. Moriarty  am Rande eingeführt wird und am Ende klar wird, dass es eine Fortsetzung geben wird. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht und freue mich schon auf das Sequel.

Der Soundtrack ist auch noch erwähnenswert, da ich diesen besonders gut fand. Musste ihn mir natürlich gleich wieder bei iTunes ziehen. Sehr gut. Eine seltsame Mischung aus Orchester und barocken Elementen, so glaube ich jedenfalls, was auch dem Soundtrack einen gewissen Charme verleiht. Es ist auf jeden Fall ein sehr eingängliches Theme. Außerdem hat sich das ganze sehr schön in das Filmgeschehen eingefügt.

Noch eine kleine Randbemerkung: Geht es nur mir so oder ist Robert Downey Jr. im Poster etwas unproportional dargestellt (Verhältnis Körper zu Kopf)? Das war mir schon auf den Standys im Kino aufgefallen. Vielleicht Irre ich mich auch, aber es wirkt dennoch sehr seltsam.

1 Gedanke zu „Sherlock Holmes

  1. vollste Zustimmung – allerdings ist das verwirrte nuscheln von Robert Downey Jr. als Holmes im Orginal manchmal wirklich herausfordernd für das Ohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.