Männer die auf Ziegen starren

zelluloid.de • ©1998-2010 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann

Bob Wilton, ein Kleinstadtreporter stößt durch Lyn Cassady auf eine unfassbare Story: In der US-Armee existiert eine Art geheime Hippie-Spezialeinheit. Statt an Waffen trainieren sie übersinnliche Fähigkeiten à la Star Wars Jedi. Auf dem Stundenplan: Hellsehen, durch Wände gehen und Ziegen durch Anstarren töten. Der Leiter der Einheit Bill Django experimentiert sogar mit bewusstseinserweiternden Drogen. Doch Lyns übersinnliche Kräfte wecken den Neid seines Kameraden Larry Hooper. Durch eine geschickt eingefädelte Intrige verschwindet Bill. Auf der Suche nach ihm begeben sich Lyn und Bob auf einen irrwitzigen Trip durch die Wüste.

Eine Parodie der etwas anderen Art. Die Witze war stellenweise gut, doch so einiger eingbrachte Ironie, oder sagen wir mal Sarkassmus war nicht ganz zu verstehen. Wie gesagt ein besondere Art. Ich kann verstehen, dass einige den Film schwierig und auch langweilig fanden. Denn eigentlich passiert nicht wirklich viel. Ich jedoch fand ihn unterhaltsam und stellenweise auch etwas nachdenklich. Wer mal was anderes sehen möchte ist hiermit gut bedient. Aber wie gesagt es ist nicht für jedermann geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.