New Moon

zelluloid.de • ©1998-2009 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann

Die scheinbar glückliche Romanze zwischen Bella und dem Vampir Edward Cullin nimmt ein plötzliches Ende, als Edward Bella verlässt. Nach einem Zwischenfall sieht Edward ein, dass er Bella nicht immer beschützen kann. Für Bella bricht eine Welt zusammen, vor Herzschmerz taumelt sie einsam und verletzt durch ihr letztes High School Jahr. Als sie entdeckt, dass wenn sie sich in Gefahr begibt Edward sieht, sucht sie geradezu Risiken um so Edward um sich zu haben. Mit Jacob’s Hilfe bringt Bella ein Motorrad wieder in Schuss, um sich so der Gefahr weiter zu nähern. Doch so langsam erwärmt sich Bellas Herz durch die aufkeimende Beziehung zu Jacob. Dieser trägt aber auch ein übernatürliches Geheimnis in sich, denn er ist ein Werwolf und dafür geboren worden Vampire zu jagen.

Ohje. Eigentlich weiß ich gar nicht wieso ich so recht den Film gesehen habe. Achja, es waren noch meine verbleibenden Freikarten für diesen Monat! Na gut, immerhin hatte ich den ersten Teil auch gesehen, zwar nur auf DVD, aber ich dachte mir, dass es gar nicht so schlimm kommen könnte, auch wenn da Bella schon irgendwie anstrengend war. Tja, leider ist sie in diesem Teil noch anstrengender geworden. So wehleidig die Trennung von Edward ist, so kitschig und schnulzig wird sie auch im Film dargestellt, dass es irgendwann nur noch nervt.

Neben dem ganzen Herzschmerz wird ja dann noch die Story mit den Werwölfen eingeführt, an für sich nicht schlecht, aber so? Warum müssen die Kerle auch immer halbnackt durch die Gegend rennen. Nicht das ich was dagegen hätte, gut sahen sie ja schon aus. Allerdings fand ich das doch etwas zu dick aufgetragen und es war total kitschig und klischeehaft. Und was waren da auch für Sprüche dabei. Da dreht sich ja einem der Magen um, noch mehr Kitsch!

Gut soviel dazu. Interessant fand ich dann wenigstens, dass ein wenig der Hintergrund der Vampire beleuchtet wurde und dass es dann noch so quasi in letzter Minute noch zu ein wenig Action gekommen ist. Auch wenn das ganze auch schnell wieder versiegt ist. Nun beiß sie doch endlich, sodass das ganze Drama endlich vorbei ist, dachte ich mir stellenweise! Ist das nervig. Immerhin hat der Film noch zwei Sternchen von mir bekommen, da er nicht ganz so schlimm war, denn es hatte noch einen gewissen Unterhaltungswert für mich. Ich weiß nicht, ob das ganze auch so schlimm im Roman war, aber da hätte ich bestimmt nicht mehr weitergelesen, wenn dem so ist. Na dann auf einen dritten Teil der Saga, vielleicht wird sie da endlich mal ein bisschen erwachsener, oder so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.