Zerrissene Umarmungen (Los Abrazos rotos)

zerissene Umarmung
zelluloid.de • ©1998-2009 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann

Harry Caine war ein erfolgreicher Regisseur, bevor er vor 14 Jahren durch einen Unfall erblindete. Heute lebt er in Madrid und betätigt sich als Drehbuchautor. Judith seine damalige Produktionsleiterin und deren Sohn Diego helfen Harry durch seinen Alltag. Als jedoch ein gewisser Ray X mit Harry Caine ein großes Filmprojekt realisieren möchte, kommt ihm dieser sehr bekannt vor, doch kann er ihn nicht einordnen. Als Diego sich von einem Unfall erholt, stellt sich Harry Caine seiner Vergangheit und so kommen alte Erinnerung hoch, die er schon längst vergessen wollte.

Eigentlich ist der Inhalt noch viel komplexer, beschreibt aber ganz gut die Rahmenhandlung in der sich die Geschichte abspielt. Ich muss sagen, dass spanische Filme sehr wunderbar sind und vor allem Almodovar Filme. Diese Filme haben etwas ganz besonderes und sind mal was ganz anderes als das ständige Hollywood Mainstreamgeflimmer. Almodovar schafft es seinen Figuren eine Tiefe zu verleihen, unbeschreibbar! Auch hat er diesmal wieder sich selbst auf die Schippe genommen. Beim Film im Film handelt es sich um den 1988 erschienenen Film „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“. Sehr lustige Hommage ;)  Zu den Schauspielern ist nur zu sagen: Klasse Leistung und vor allem wieder Penelope Cruz: herausragend und wundervoll anzuschauen.

 

1 Gedanke zu „Zerrissene Umarmungen (Los Abrazos rotos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.